Private Krankenversicherung - Wo und wie sind die Kinder zu versichern?

 

Im Folgenden zeige ich Ihnen anhand von 6 Beispielen, wo Ihre Kinder versichert werden müssen.

 

Wichtiger Hinweis: Sind die Eltern nicht verheiratet (z. B. bei Lebensgefährten oder nach einem rechtskräftigen Scheidungsurteil), entfallen diese Regelungen und es ist eine beitragsfreie Mitgliedschaft im Rahmen der Familienversicherung möglich (Ausnahme: Das Kind hat eigenes Einkommen, wie im Beispiel 6).

 

 

Beispiel 1 berufstätig Einkommen versichert bei GKV versichert bei PKV

Elternteil 1

ja ja ja  
Elternteil 2 nein nein

familienversichert bei 1

 
Kind nein nein familienversichert bei 1  

 

Das Kind hat kein eigenes Einkommen und nicht berufstätig. Daher besteht nach diesem Beispiel für das Kind Anspruch auf Familienversicherung in der GKV.

 

Beispiel 2 berufstätig Einkommen versichert bei GKV versichert bei PKV

Elternteil 1

ja 3000 Euro BKK  
Elternteil 2 ja 2000 Euro AOK  
Kind nein nein familienversichert bei 1 oder 2  

 

Das Kind hat bei der BKK und bei der AOK Anspruch auf Familienversicherung. Die Krankenkasse kann gewählt werden. Die jeweilige Höhe des Einkommens beider Elternteile spielt in diesem Fall keine Rolle.

 

Beispiel 3 berufstätig Einkommen versichert bei GKV versichert bei PKV

Elternteil 1

ja über JAEG   ja
Elternteil 2 ja 3000 Euro ja  
Kind nein nein ja, freiwillig j

 

Es besteht für das Kind kein Anspruch auf Familienversicherung. Begründung: Elternteil 1 ist in der PKV versichert, ist der Höherverdienende und hat ein Einkommen oberhalt der JAEG. Das Kind kann freiwilliges Mitglied der GKV werden (wo ein eigener Monatsbeitrag fällig wird) oder bei Elternteil 1 privat versichert werden.

 

Beispiel 4 berufstätig Einkommen versichert bei GKV versichert bei PKV

Elternteil 1

ja 4000 Euro   ja
Elternteil 2 ja 2000 Euro ja  
Kind nein nein familienversichert bei 2  

 

Ein Elternteil ist zwar in der PKV versichert und hat ein höheres Einkommen, aber unterhalb der JAEG. Daher hat der Elternteil mit dem niedrigeren Einkommen für das Kind Anspruch auf Familienversicherung in der GKV.

 

Beispiel 5 berufstätig Einkommen versichert bei GKV versichert bei PKV

Elternteil 1

ja 4800   ja
Elternteil 2 ja 5500 ja, freiwillig  
Kind nein nein familienversichert bei 2  

 

Es besteht  für das Kind Anspruch auf Familienversicherung bei Elternteil 2. Begründung: Ein Elternteil ist zwar in der PKV versichert und hat ein Einkommen über der JAEG, aber ein niedrigeres Einkommen als der freiwillig in der GKV versicherte andere Elternteil.

 

Beispiel 6 berufstätig Einkommen versichert bei GKV versichert bei PKV

Elternteil 1

ja 3000 Euro ja  
Elternteil 2 ja 2800 Euro ja  
Kind nein 500 Euro ja, freiwillig  

 

Es besteht für das Kind kein Anspruch auf Familienversicherung. Begründung: Bei Einkommen über 435 Euro kann das Kind nur freiwilliges Mitglied der GKV oder privat versichert werden. Zum Einkommen zählen Kapitalerträge, Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung usw. Eine geringfügige Beschäftigung mit Einkünften über 450,- Euro schließt ebenfalls den Anspruch auf Familienversicherung aus.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jörg Somborn. Alle Rechte vorbehalten.